August Blazek

Hilfsarbeiter. Widerstandskämpfer. Hingerichtet.

* 1912    † 1943

 

Lebenslauf

August Blazek wurde am 17.8.1912 in Neufeld (Burgenland) geboren. Er war Hilfsarbeiter in den Flugzeugwerken Wr. Neustadt. Er lebte in Zillingdorf-Bergwerk. 1933/34 schloß er sich der sozialdemokratischen Arbeiterpartei Österreich, 1934 dem Wehrsport an.

Zellenleiter einer illegalen KP-Betriebsgruppe

August Blazek war Zellenleiter einer illegalen KP-Betriebsgruppe, und für die Beitragskassierung zuständig.

Widerstand, Verhaftung, Todesurteil

Am 3.11.1942 wurde August Blazek verhaftet und am 2.6.1943 gemeinsam mit Alois Czipek, Franz Winkelmann, K. Bauer (begnadigt) und G. Trimmel (begnadigt) zum Tode verurteilt. Am 8.10.1943 erfolgte seine Hinrichtung im Landesgericht I in Wien.

Gedenkort - Straflandesgericht Wien

Im ehemaligen Hinrichtungsraum des Wiener Landesgerichts findet sich sein Name auf einer der Gedenktafeln.

Gedenkort - Gruppe 40, Zentralfriedhof

In der Gruppe 40 wurden die im Wiener Landesgericht Hingerichteten beerdigt. 2013 wurde die Gruppe 40 zur Nationalen Gedenkstätte erklärt.

Quellen


Porträt teilen